Suche
  • Tonfall

Interview zu Podcast 41 mit Joseph Disco

1 Wie hat alles mit der Musik für dich begonnen?


Joseph: Auf Partys war ich schon in den frühen 90ern, aber mit Auflegen hat das so 1997-1998 angefangen, damals hab ich in ner Music Distribution gearbeitet und dadurch war ich in der feinen Lage unbegrenzt Zugang zu neuer Musik zu haben. Dadurch hab ich dann angefangen Aufzulegen. Das mit dem Produzieren fing dann in denn 2000ern so langsam an.


2 Erzähl uns was über deinen Künstlernamen?


Joseph: Den hab ich von einem sehr guten Freund, Dj und Produzenten Idol zugewiesen bekommen seiner Zeit und als Herausforderung angenommen. 😀


3 Wo fühlst du dich zu Hause?


Joseph: Zu Hause ist für mich aktuell Münster, hier sind ganz viele Menschen die mir sehr wichtig sind und hier hab ich die Ruhe die ich brauche um mich auf das was mir wichtig ist zu fokussieren.


4 Wo ist dein zweites zu Hause?


Joseph: In Berlin bei meiner Criminal Bassline Crew und natürlich in Hamburg bei den Rotzigen Beats...


5 Daydance oder Nightrave?


Joseph: Hat beides seine Vorzüge, aber ich bin eher die Nacht. 😀


6 Opening oder Closing Set?


Joseph: Beides mag ich super gerne, beides finde ich heutzutage schwer unterschätzt. Ein ordentliches Warmup zu spielen ohne dabei über die Stränge zu schlagen und auch noch Platz für den Spannungsbogen zu lassen finde ich viel erwähnenswerter als zur peak time Beatport Top 20 zu laut und zu schnell zu spielen.

Aber am liebsten mach ich das Ende, ich hab großen Spaß daran das Raumschiff zu landen.


7 Vinyl oder Digital?


Joseph: Leidiges Thema, meiner Meinung ist das Ergebnis ausschlaggebend! Ich finde es gut wenn DJ‘s auch das Handwerk mit Vinyl erlernen, unabhängig wie Sie dann schlussendlich spielen. Beim Auflegen mit Schallplatten lernt man einige Sachen, die einfach wichtig sind und völlig unabhängig des Mediums.


8 Halbgeheime Rituale und Tricks beim Auflegen, die du weitergeben möchtest?


Joseph: Ich hab mich noch nie auf ein Set vorbereitet, habe immer alles Relevante dabei und entscheide vor Ort nachdem ich den Floor gesehen hab.


9 Wenn du einen Rave egal wo planen und durchführen könntest - welche Location würdest du wählen?


Joseph: Am liebsten würde ich mal wieder nen ordentlichen Rave im Südpol in Hamburg haben, das ist mein Happyplace - von Profis für Profis.


10 Die ganz grosse Nacht war als ich…


Joseph: Die letzte Loveparade in Berlin, auf dem Partysan Wagen. Dort zu spielen war äußerst eindrucksvoll. Ein solches Meer an Menschen hab ich danach nie wieder gesehen - heute noch bizarrer diese Vorstellung.


Link zum Podcast: https://soundcloud.com/tonfallk8t/tonfall-k8t-podcast-041-mit-joseph-disco

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen