top of page
Suche
  • AutorenbildTonfall

Interview zu Podcast 62 mit Daniel Bruns

1 Wie hat alles mit der Musik für dich begonnen?


Daniel: In den 90ern war ich viel in Hamburg und Umgebung in den Clubs unterwegs. UNIT, Opera House, Tunnel, Phonodrome, Palladium, uvm. Die Musik die damals gespielt wurde war was komplett Neues und inspirierte mich ein Teil davon zu werden.


2 Erzähl uns was über deinen Künstlernamen?


Daniel: Just me.


3 Wo fühlst du dich zu Hause?


Daniel: Ich fühle mich zuhause wo Gute Musik gespielt wird, netten Menschen sind und ein Kaltgetränk für mich steht.


4 Wo ist dein zweites zu Hause?


Daniel: Im Studio.


5 Daydance oder Nightrave?


Daniel: Hängt immer davon Ab. Zum Privat ausgehen gerne Daydance, aber beim auflegen geht doch nichts über einen tollen Nightrave, in einem Club, mit einer Funktion One Anlage.

6 Opening oder Closing Set?


Daniel: Definitiv Closing Set. Ich liebe es die Leute zum Schluss noch mal so richtig auf eine Reise zu schicken…


7 Vinyl oder Digital?


Daniel: Früher Vinyl, heute nur noch Digital.


8 Halbgeheime Rituale und Tricks beim Auflegen, die du weitergeben möchtest?


Daniel: So viel Ibizenkischen Hierbas auf Eis wie möglich trinken!


9 Wenn du einen Rave egal wo planen und durchführen könntest - welche Location würdest du wählen?


Daniel: Ein Rave bis zum Sonnenaufgang im Titty Twister …


10 Erzähl von deinem schlimmsten Erlebnis hinter den Decks.


Daniel: … eine Leere Tanzfläche….


11 Die ganz grosse Nacht war als ich…


Daniel: zum ersten mal MEINE Musik auf einem Festival gehört habe…


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page