Suche
  • Tonfall

Interview zu Podcast 035 mit Lio Hartmann

1 Wie hat alles mit dem Schreiben/Erzählen für dich begonnen?


Maurin: Ich schreibe schon mein ganzes Leben – als Kind Krimis, als Teen Raps (oh ja..), dann Poetry Slams und jetzt habe ich seit einigen Monaten wieder zur Belletristik gefunden.


2 Erzähl uns was über deinen Künstlernamen?


Maurin: Wer im Podcast zu Beginn aufmerksam zuhört, der versteht, dass ich unter Einsatz meiner ganzen Kreativität, einfach meinen Namen neu zusammengewürfelt habe.


3 Wo fühlst du dich zu Hause?


Maurin: Zuhause ist, wo sich mein Herz ausruhen kann. Hört sich vielleicht kitschig an, aber trifft es wohl am besten (im Podcast hätte ich diese Stelle wohl mit Piano-Sound versehen)


4 Wo ist dein zweites zu Hause?


Maurin: In der Welt der Fabeln, schlechten Wortspiele und verrückten Geschichten.


5 Schreibst du lieber am Tag oder tief in die Nacht?


Maurin: Meine Nachbaren, welche direkt in mein Schreibzimmer sehen, würden wohl bestätigen: Mir läuft es am besten zwischen 19.00 -02.00 Uhr morgens.


6 Buch vs. eBook – was favorisierst du?


Maurin: Ein altes Buch in der Hand zu halten, ist für mich wie der Blick in eine bewegte Vergangenheit. Der süssliche Geruch der Seiten und die vergilbten Blätter öffnen für mich Tore in vergessene Welten. Dies im Wissen, dass viele vor mir, dieses Tor ebenfalls durchschritten haben – herrlich.


7 Halbgeheime Rituale und Tricks beim Schreiben, die du weitergeben möchtest?


Maurin: Ich kenne einige Leute, welche der Belletristik oder der Lyrik frönen. Auch aus diesen Gesprächen sind aus meiner Sicht zwei Dinge essenziell:


· Die Liebe zum einzelnen Wort und die Geduld, allein mit diesen Worten Stunden und Tage zu verbringen. Bei einer so zeitintensiven Leidenschaft sollte man bereits den Prozess bis zum fertigen Text als erfüllend empfinden.


· Sich konsequent Zeit dafür nehmen.


Ein Tipp für die Entwicklung von Geschichten: Seid verrückt, lasst los und entwickelt auf dem Papier, was immer ihr wollt. Die Geschichte sollte aber konsistent sein, nur dann wird sie glaubwürdig!


8 Wenn du eine Vorlesung egal wo planen und durchführen könntest - welche Location würdest du wählen?


Maurin: Während einer grossen Weihnachtsmesse in einer Kirche oder sonst einem sehr feierlichen Ort, wo die Leute Zeit und die Stimmung mitbringen, um gemeinsam in eine andere Welt abzutauchen.


9 Erzähl von deinem schlimmsten Erlebnis hinter dem Rednerpult.


Maurin: Waren aber auch gleichzeitig sehr lustige und lehrreiche Momente: Wenn du deinen Text bei einem Live Event auf der Bühne vergisst (glücklicherweise konnte ich beatboxen und habe die Situation noch etwas gerettet)..

10 Der ganz grosse Tag war als ich…


Maurin: Sicherlich die Möglichkeit, mal ein Hörbuch aus einer meiner Geschichten zu machen. Es wird nicht das letzte Sein… Ich habe bereits eine extended Version von Odyssea in der Hinterhand ;-)


Link zum Podcast:


https://soundcloud.com/tonfallk8t/tonfall-k8t-podcast-035-mit-lio-hartmann-kurzgeschichte-und-musikalisches-horspiel






128 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen